Karriereseite und Stellenangebote – Main-Klinik Ochsenfurt gGmbH

Team Pflege!

Die Main-Klinik Ochsenfurt

Mit unseren 140 Betten und rund 400 Beschäftigten ist die Main-Klinik Ochsenfurt nicht mehr aus der medizinischen Infrastruktur der Region wegzudenken. Als Gemeinnützige Einrichtung des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg, haben wir immer den Menschen in Blick und haben diesen Ansatz deshalb auch fest in unserer Ausbildung integriert. Denn ein Unternehmen ist immer nur so stark wie sein Team und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden das Fundament unseres Erfolgs. Deshalb sind wir immer auf der Suche nach Menschen, die mit ihrer Individualität und Begeisterung für ihre Arbeit unser engagiertes Team unterstützen. 

 

Als Arbeitgeber möchten wir ein verlässlicher Partner in Ihrem Berufsleben sein. Wir bieten Ihnen nicht nur eine familiäre Atmosphäre und einen ehrlichen wie rücksichtsvollen Umgang miteinander, sondern auch eine attraktive Vergütung und viele Zusatzleistungen. Dank flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen können wir uns voll und ganz auf das Wohl unserer Patientinnen und Patienten konzentrieren und gemeinsam Gutes tun.

Das Pflegekonzept der Main-Klinik Ochsenfurt

Unser Auftrag als regionale Klinik im südlichen Landkreis Würzburg bringt Menschen aller Altersgruppen und mit nahezu allen Krankheitsbildern zu uns. Wir stellen die Menschen in den Mittelpunkt unseres Handelns und begegnen allen mit größter Wertschätzung. Leben und Würde der Patientinnen und Patienten, ihre kulturellen und religiösen Einstellungen werden wo immer möglich geachtet. Unser ganzheitliches, individuell abgestimmtes und professionelles Pflegekonzept bezieht alle Patientinnen und Patienten und deren Angehörige mit ein und vermittelt ein Gefühl von familiärer Geborgenheit.

 

Pflegekoordinatorin Susanne Saemann freut sich auf den neuen Pflegetrakt der Main-Klinik Ochsenfurt:

 

Der Pflegebau wird zum Jahreswechsel 2024/25 fertiggestellt.

Wir haben darin 100 Betten in Einzel- und Doppelzimmern, alle mit Nasszelle, auf jeder Ebene 3-4 Isolierzimmer mit Schleuse. Im Bauabschnitt zwei werden weitere Bettenzimmer saniert. Pro Ebene haben wir dann 44 Betten. Die Gesamt-Bettenzahl von 140 Betten steigt durch den Bau nicht, wir haben dann aber deutlich mehr Fläche pro Bett zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf hochmoderne Patientenzimmer, die zusammen mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus der Pflege entworfen und ausgestaltet wurden.

Unsere Stationen

Sie arbeiten auf unseren drei Allgemeinstationen mit den Fachrichtungen Innere Medizin, Orthopädie und Unfallchirurgie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Urologie, der Intensivstation oder in der Zentralen Notaufnahme. 

 

Interessieren Sie sich für einen bestimmten Fachbereich? Bei uns haben Sie die Möglichkeit Ihre Bewerbung direkt an eine Station zu richten. 

 

Unsere Stationsleitungen geben Ihne detaillierte Einblicke über die Arbeitsweise auf ihrer Station.

Susanne Saemann | Stationsleitung

Station 1

Schwerpunkt Innere Medizin 

Nicole Andreß | Stationsleitung

Station 2

Schwerpunkte: Allgemein- und Viszeralchirurgie, Urologie 

Monika Rabenstein | Stationsleitung

Station 3

Schwerpunkte: Unfallchirurgie / Orthopädie, Innere Medizin

 

Belegstation: Neurochirurgie, HNO

Natalia Kling | Stationsleitung

Intensivstation

Interdisziplinär

Edmund Auer | Pflegerischer Leiter

Zentrale Notaufnahme (ZNA)

Station 1

 

Schwerpunkt: Innere Medizin

Auf Station 1 haben wir den Schwerpunkt Innere Medizin mit einer breit gefächerten Palette von Erkrankungen. Zurzeit versorgen wir hauptsächlich Patienten mit kardiologischen und gastroenterologischen Erkrankungen. Uns stehen aktuell 36 Betten zur Verfügung, die wir in der Bereichspflege versorgen.

 

Unser Team besteht aus fachlich kompetenten und einsatzbereiten Mitarbeitern. Pflegekräften mit unterschiedlichen Qualifikationen, die im gemeinsamen Miteinander das Beste für die von uns versorgten Patienten wollen. Pflegefachfrauen/Pflegfachmänner, Pflegefachhelfer und Pflegeassistentinnen arbeiten zusammen mit Azubis und hauswirtschaftlichen Kräften wertschätzend zusammen.

Neben Vollzeitkräften arbeiten bei uns auch Teilzeitkräfte in unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen. Das Dienstplanwunschbuch, dass es auf der Station gibt, wird häufig genutzt. Gemeinsame Unternehmungen sind uns wichtig und stärken unser Team. 

 

Wir sind ein flexibles Team, sprechen uns regelmäßig über die Aufgabenverteilung ab. Dass wir uns gegenseitig unterstützen ist selbstverständlich, das macht uns flexibel für alle Dienste, Aufgabengebiete und täglichen Herausforderungen. 

Wir treffen uns regelmäßig zu Teambesprechungen.

 

Wir haben eine Schichtbesetzung (5-4-2) bei 36 Bettplätzen und zusätzlich werden wir von Pflegeassistenten, Azubis und Praktikanten unterstützt.

 

Folgende Weiterbildungsmöglichkeiten bieten wir sehr gerne an:

 

Wundexperte

Praxisanleiter

und weitere

 

"Ich hoffe ich konnte Ihnen einen besseren Einblick auf unsere Station geben und freue mich auf Ihre Bewerbung."

 

Susanne Saemann

Stationsleitung

Station 2

 

Schwerpunkte: Allgemein- und Viszeralchirurgie, Urologie 

Auf Station 2 werden hauptsächlich urologische und viszeral chirurgische Patienten behandelt. Wir sind eine operative Abteilung in der sehr spannende und komplexe Operationen durchgeführt werden. Die Station hat aktuell 32 Bettplätze. Wir dokumentieren seit Juni 2021 vollständig in einer digitalen Patientenakte. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Pflege ist bei uns sehr wichtig, damit der Patient die bestmögliche Versorgung erhält. Bei uns auf Station werden jährlich ca. 1.200 urologische Patienten und ca. 570 viszeral chirurgische Patienten behandelt und operiert. 

 

Wir arbeiten nach der Bereichspflege: das heißt die Pflegekraft trägt die Verantwortung für die ihr zugeordnete Patientengruppe (ca. 8-10 Patienten) für die Dauer ihres Dienstes. Die zuständige Pflegekraft plant und führt in diesem Bereich alle Pflegemaßnahmen für ihre Patientengruppe durch und trägt dafür die Verantwortung. 

Unser Team besteht aus fachlich kompetenten und einsatzbereiten Mitarbeitern, die unter der Leitung von Nicole Andreß auf pflegerischer und von Dr. Alexander Wierlemann und Dr. Wolfgang Kieser auf ärztlicher Seite koordiniert werden. Das Team besteht aus unterschiedlichen Berufsgruppen wie Gesundheits- und Krankenpfleger, Krankenpflegefachhelfern und Pflegeassistenten. Neben Vollzeitkräften arbeiten bei uns auch Teilzeitkräfte in unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen. Gemeinsame Unternehmungen sind uns wichtig und stärken unser Team. Wir treffen uns daher gerne um bspw. Gemeinsam essen zu gehen oder als Gruppe das Volksfest in Würzburg unsicher zu machen. Gemeinsames Frühstücken auf der Station ist uns auch sehr wichtig, das heißt 1x im Monat werden bei uns frische Waffeln gebacken oder ausgiebig und reichhaltig gefrühstückt.

 

Wir sind ein flexibles Team im Bezug auf die Aufgabenverteilung. Wir unterstützen uns gegenseitig und können dadurch auch flexibel alle Dienste und Aufgabengebiete abdecken. 

 

Wir haben eine Grundaufstellung (6-4-2) und zusätzlich gibt es auf dieser Station einen Zwischendienst der die Pflegekräfte in den jeweiligen Bereichen unterstützt und als Springer im Dienst sehr beliebt ist. Dieser Dienst arbeitet alle anfallenden Tätigkeiten z.B. Hol- und Bringdienst ab.

 

Folgende Weiterbildungsmöglichkeiten bieten wir sehr gerne an:

Wundexperte

Praxisanleiter

und weitere

 

Außerdem findet jährlich mit dem Team der Anästhesie ein Reanimationstraining statt. 

 

"Ich hoffe ich konnte Ihnen einen besseren Einblick auf unsere Station geben und freue mich auf Ihre Bewerbung."

 

Nicole Andreß

Stationsleitung 

Station 3

 

Schwerpunkte: Unfallchirurgie / Orthopäde, Urologie

 

Belegstation: Neurochirurgie, HNO

Die Station 3 versorgt Patienten aus den Fachrichtungen Orthopädie, Unfallchirurgie und Neurochirurgie (durch hauseigene Chirurgen und Konsiliar Ärzten aus den Praxen Drs. Hüttmann, Herbold, Köhler, Dr. Hundeshagen, Dr. Weißenberger / Praxis OCW, Drs. Gerhard und Käfer / Praxis OZKT), internistische Patienten und HNO.

 

Unser Team ist so bunt wie die Station selbst. Es besteht aus Pflegefachfrauen und -männern, Pflegefachhelfern und Pflegeassistenten, jung und älter. Jeder bringt seine persönliche Note mit, die das Team zu einem familiären, dynamischen Ganzen werden lässt. Unser Motto ist: "Arbeit muss getan werden, fröhlich geht es leichter." :-)

 

Wir sind ein flexibles Team. Wir unterstützen uns gegenseitig und können dadurch auch flexibel alle Dienste und Aufgabengebiete abdecken. 

 

Die Station hat im Moment 38 Betten, hierfür sind pro Schicht 4/4/2 Pflegekräfte eingeteilt. Am Vormittag werden diese von ein bis zwei Pflegeassistenten unterstützt. Dazu kommen Schüler und Praktikanten, die wir auch gerne anleiten.

 

Folgende Weiterbildungsmöglichkeiten bieten wir sehr gerne an:

Wundexperte

Praxisanleiter

und weitere

 

"Ich hoffe ich konnte Ihnen einen besseren Einblick auf unsere Station geben und freue mich auf Ihre Bewerbung."

 

Monika Rabenstein

Stationsleitung

Zentrale Notaufnahme (ZNA)

In der Zentralen Notaufnahme (ZNA) der Main-Klinik werden jährlich ca. 11.000 Patienten aller im Haus ansässigen Fachrichtungen versorgt. Im Rahmen der Generalsanierung entsteht in der Main-Klinik eine neue ZNA. Aktuell wird sie umfassend neu strukturiert und weitestgehend digitalisiert.

Wir arbeiten nach dem Manchester Triage System und gehören folgenden sehr relevanten Netzwerken an:

 

- Comprehensive Cancer Center Mainfranken

- DHIZ 

- Herzinfarktnetz Mainfranken

- Hypertoniezentrum DHL 

- Transit-Stroke

 

Neben Geräten der Firma Dräger (Monitore, BGA und EKG) und Zoll (Defibrillatoren) bedienen wir auch nach Bedarf POCT-Geräte zur schnellen Labordiagnostik.

 

Unser Team besteht aus fachlich kompetenten und einsatzbereiten Mitarbeitern, die unter der Leitung von Dr. Thomas Ringlein auf ärztlicher und Edmund Auer auf pflegerischer Seite koordiniert werden. Das Team besteht aus unterschiedlichen Berufsgruppen wie Gesundheits- und Krankenpflegern, Notfallsanitätern und MFAs, etwa die Hälfte unseres „Stamms“ mit der Zusatzausbildung „Notfallpflege“. Neben Vollzeitkräften arbeiten bei uns auch Teilzeitkräfte in unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen. Gemeinsame Unternehmungen sind uns wichtig und stärken unser Team. Wir treffen uns daher gerne um bspw. Laser-Tag zu spielen, gehen in den Kletterwald oder spielen Bowling.

 

Wir sind ein flexibles Team in Bezug auf die Aufgabenverteilung und Dienstzeiten. Wir unterstützen uns gegenseitig und können dadurch auch flexibel alle Dienste und Aufgabengebiete abdecken. 

 

Wir haben eine Grundaufstellung (2 Früh-2 Spät-1 Nacht) und zusätzlich einen Zwischendienst, der die unfallchirurgischen und ambulanten Notfälle übernimmt, sowie eine triagierende Person. Unser Frühdienst geht von 6:00 bis 14:30 Uhr, der Spätdienst von 14:00 bis 22:30 Uhr, der Nachtdienst von 22:00 bis 6:30 Uhr und der Zwischendienst von 10:00 bis 18:00 Uhr. 

 

Folgende Weiterbildungsmöglichkeiten bieten wir sehr gerne an:

Fachweiterbildung Notfallpflege 

Praxisanleiter

und weitere

 

Außerdem findet jährlich mit dem Team der Anästhesie ein Schockraumtraining statt sowie Gipskurse über externe Experten.

 

"Ich hoffe ich konnte Ihnen einen besseren Einblick geben und freue mich auf Ihre Bewerbung."

 

Edmund Auer

Pflegerische Leitung ZNA

Intensivstation

Auf der Intensivstation betreuen wir Patientinnen und Patienten nach großen operativen Eingriffen  in enger Zusammenarbeit mit den Ärzten der zuständigen Fachabteilung. Schwer und lebensbedrohlich Erkrankte aller Abteilungen werden ebenfalls von uns in der Klinik versorgt. Unser Team ist außerdem für die Notfallversorgung innerhalb der Klinik zuständig. Hierfür haben wir ein Notfalltelefon, mit dem die Kollegen aller Stationen uns von jedem Bettplatz aus im Akutfall erreichen können. 

 

Unsere Intensivstation verfügt über neun Patientenzimmer mit insgesamt 12 Monitorplätzen. Wir haben drei Doppelzimmer im renovierten Altbau und sechs Einzelzimmer im 2017 errichteten Neubau. Jeder Bettplatz hat einen Touch- Screen- Monitor, der die erhobenen Vitalparameter automatisch in die elektronische Patientenakte überträgt.

 

Jedes Patientenzimmer verfügt über einen frei zugänglichen Bettplatz und einen Flachbildfernseher zur kostenfreien Nutzung. Durch große Fenster und ein modernes Farbkonzept wirkt unsere modern ausgestattete Intensivstation hell und freundlich.

 

Moderne Monitorsysteme und Medizinprodukte unterstützen uns bei unserer täglichen Arbeit am Patienten und für dessen Sicherheit: 

  • Patientenmonitore der Firma Dräger (Infinity M540)
  • Beatmungsgeräte von Dräger (Evita InfinityC300 und Evita V600),
  • 1x Oxylog VE300 zum Transport beatmeter Patienten 
  • 4x nasale High- Flow Geräte (AirVo2) der Firma Fisher & Paykel
  • Videolaryngoskop, Einmalbronchoskope
  • 2x Ultraschallvernebler
  • 2x veno- venöse Hämodiafiltrationen (CVVHDF) / Prismatherm Geräte der Firma Baxter
  • Die bevorzugte Antikoagulation bei uns erfolgt lokal durch Zitrat
  • Suffizientes Wärmemanagement / Bair Hugger
  • Ausstattung: Relaxometrie (TOF der Firma Dräger) undeinem BIS- Gerät der Firma Covidien zum Monitoring der Narkosetiefe ausgestattet.
  • Als Blut- und Infusionswärmegerät nutzen wir den Ranger XXX der Firma 3M.
  • In bestimmten, streng festgelegten, Situationen haben wir die Möglichkeit eine Autotransfusion mit einem unserer beiden Cell Saver Geräte (C.A.T.S.) durchzuführen.
  • Sowohl auf der Intensivstation als auch in der Anästhesie haben wir den Zoll Defibrillator R Series ALS
  • Patientenlifter, Mobilizer Medior und Lagerungskissen der Firma Tempur

Unsere Netzwerke:

  • Transregionalen Netzwerk für Schlaganfallintervention mit Telemedizin (TRANSIT Stroke) 
  • Ortsansässigen Logopäden zusammen.Unsere Patienten profitieren außerdem zweimal täglich von einer auf ihrenBehandlungsstand ausgerichteten Physiotherapie (z.B. Atemgymnastik, Mobilisation etc.)

Unser Operationstrakt besteht aus vier Sälen mit Tageslicht, die je von einem Team, bestehend aus einer Pflegekraft und einem Facharzt für Anästhesie betreut werden. Durch die in der Klinik ansässigen Chirurgen bedienen wir die Felder der Allgemein-, Unfall-, und Viszeralchirurgie (von verschiedensten Frakturen, über Varizenoperationen, minimal- invasive Eingriffe bis hin zu großen Bauchoperationen). Zu unseren urologischen Eingriffen zählen zum Beispiel Transurethrale Resektionen der Blase oder Prostata, Nierenresektionen und Zystektomien mit Anlage einer Neoblase. Durch Belegärzte werden Patienten mit Schulter-, Hüft- und Knieendoprothesen versorgt. In der HNO- Chirurgie werden beispielsweise Tonsillektomien durchgeführt. Außerdem bieten wir Eingriffe in der Neurochirurgie, wie Operationen am Karpaltunnelsyndrom und Bandscheibenoperationen.

 

Die Anästhesiepflege bereitet den Operationstisch und die Narkosen vor. Sie assistiert dem Anästhesisten bei der Durchführung der Narkose, dem Legen von Zu- und Ableitungen (z.B. ZVK, Arterie, Magensonde) und der Durchführung von Regionalanästhesieverfahren (intravenöse Regionalanästhesie, Periduralkatheter etc.). Gemeinsam mit der Op- Pflege lagert das Anästhesieteam des jeweiligen Saals den Patienten je nach Operation. 

 

Nach der Operation folgt entweder die Aufnahme auf der Intensivstation oder die Überwachung des Patienten im Aufwachraum. Unser Aufwachraum besteht aus acht Monitorplätzen. Neben den Patienten, die aus dem OP in den Aufwachraum kommen überwachen wir hier auch Patienten nach endoskopischen Eingriffen, wie Gastro- und Koloskopie.

 

Das Team der Intensivstation und Anästhesie besteht aus einer Mischung berufserfahrener Kollegen und welcher, die erst seit kurzer Zeit im Berufsleben stehen. Viele unserer Pflegekräfte haben die Fachweiterbildung für Intensiv und Anästhesie. Während die erfahrenen Kollegen so ihr Know- how ins Team einbringen punkten die „Jungen“ mit neuen Impulsen.

 

Auf unsere hohe Quote an Pflegekräften mit Fachweiterbildung sind wir sehr stolz und wollen auch, dass dies in Zukunft so bleibt. Deshalb unterstützen wir jeden Mitarbeiter, der sich dahingegend weiterbilden möchte. Hier kooperieren wir mit der Uniklinik Würzburg und der Klinik Kitzinger Land. Für die praktische Umsetzung des Gelernten stehen Praxisanleiter mit Rat und Tat zur Verfügung.

Im Rahmen unserer Stationsbesprechungen bieten wir außerdem sogenannte „schlaue Stunden“ an, bei denen das gesamte Team intensiv über ein zuvor festgelegtes Thema fortgebildet wird.

 

"Ich hoffe ich konnte Ihnen einen besseren Einblick auf unsere Station geben und freue mich auf Ihre Bewerbung."

 

Natalia Kling

Leitung Intensivstation

Arbeitszeitmodelle

Unsere Teams arbeiten grundsätzlich im klassischen Schichtmodell. Wir können aber stolz behaupten, dass wir als familäre Klinik einen sehr engen Draht zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern pflegen, die Bedürfnisse auf Grund neuer Lebensphasen kennen und sie dabei durch verschiedene Lösungen und Anpassungen gerne unterstützen.

 

Unsere Stationsleitungen versuchen Wünsche in den Dienstplänen zu berücksichtigen. Dabei empfinden viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Dienstplan-APP als sehr komfortabel.

 

Arbeitszeitmodelle 

Normalstation

Frühdienst: 06.00 Uhr - 14.12 Uhr (30 Minuten Pause)

Spätdienst: 13.30 Uhr - 21.42 Uhr (30 Minuten Pause)

Nachtdienst: 21.20 Uhr - 06.42 Uhr (45 Minuten Pause)

Intensivstation

Frühdienst: 06.00 Uhr - 14.30 Uhr (30 Minuten Pause)

Spätdienst: 14.00 Uhr - 22.30 Uhr (30 Minuten Pause)

Nachtdienst: 22.00 Uhr - 06.30 Uhr (30 Minuten Pause)

Zwischendienst: 08.00 Uhr - 14.00 Uhr

Zentrale Notaufnahme

Frühdienst: 06.00 - 14.30 (30 Minuten Pause)

Spätdienst: 14.00 - 20.30 (30 Minuten Pause)

Zwischendienst: 08.00 - 16.30 (30 Minuten Pause)

Nachtdienst: 22.00 - 06.00 (30 Minuten Pause)

Springer Pool

Im Springer-Pool sind Sie nicht an feste Dienstzeiten gebunden, sondern geben Ihre Arbeitszeit und somit Ihren Dienstplan selbst vor. Dabei ist nur zu beachten, dass Ihre tägliche Arbeitszeit nicht weniger als 4 Stunden betragen darf. Auch Ihre Urlaubszeiten können Sie somit frei wählen. Nach einer Einarbeitungszeit von 3 Wochen je Station können Sie auf unseren drei Normalstationen eingesetzt werden. Dies vereinbaren Sie je nach personellem Bedarf in Rücksprache mit den jeweiligen Stationsleitungen bzw. Schichtleitungen.

 

"Ich bin 2021 zur Main-Klinik in den Springerpool gewechselt. Hier kann ich Familie und Beruf optimal vereinbaren. Was mir auch gut gefällt ist, dass ich auf allen Stationen eingesetzt werde und ich somit Einblicke in alle Fachrichtungen habe. " Sabine Münch / Pflegefachkraft im Springerpool

Rufbereitschaft PLUS

Zur Sicherung der Schichtbesetzung der Pflegestationen bei kurzfristig, krankheitsbedingten Personalausfällen, wurde die RufbereitschaftPLUS (RB+) etabliert.

 

Hier können Sie sich selbstständig (ontop zu Ihrem normalen Dienstplan) in einen Monatsplan eintragen, an welchem Tag Sie für eine RB+ zur Verfügung stehen könnten. An diesem Tag müssen Sie bis 11.30 Uhr telefonisch erreichbar sein. Sollte ein Kollege der eigenen Station erkranken, übernehmen Sie an diesem Tag einen Früh- oder Spätdienst auf Ihrer Station. Ansonsten haben Sie frei. 

 

DAS PLUS IST,

dass die RB+ abweichend bzw. übertariflich vom TVöD vergütet wird. Das bedeutet, dass Sie 2 Stunden (bzw. 4 Stunden an Wochenend- und Feiertagen) zusätzlich zur tatsächlich geleisteten Arbeitszeit erhalten. Des Weiteren wird bei Inanspruchnahme der RB+ pauschal 30 Minuten Wegezeit vergütet. Diese Entgelte werden ausgezahlt.

 

Edmund Auer (Leitung ZNA): „Unsere RB+ wird von Kolleginnen und Kollegen gerne angenommen und auch die besondere Vergütung ist sehr interessant.“

Fort- und Weiterbildungen

Wir fördern unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und freuen uns wenn Sie sich in ihrem Beruf weiterentwickeln möchten. Daher übernehmen wir die kompletten Kosten. Unsere Angebote finden über verschiedene Plattformen, interne und externe Kurse sowie über verschiedene Kooperationspartner statt.

 

FORTBILDUNGEN:

 

Sie möchten auf ihrem Berufsfeld ihr Wissen vertiefen, dann bieten wir für alle Bereiche interessante Fortbildungen an. Diese können sowohl inhouse über unsere Experten, über die online Lernplattform CNE oder über externe Partner genutzt werden.

 

Certified Nursing Education (CNE) ist ein multimediales Fortbildungskonzept für die professionelle Gesundheits- und Krankenpflege. Es wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Pflegerat e.V. (DPR) entwickelt. Das bisher einmalige Fortbildungskonzept aktualisiert und erweitert Ihre Pflegekompetenz.

 

 

WEITERBILDUNGEN

 

Werden Sie Experte in ihrem Beruf. Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten mit unseren externen Partnern, unterstützen und beraten sie. Eine Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten:

 

Fachweiterbildung Anästhesie- und Intensivpflege:

Die zweijährige berufsbegleitende Fachweiterbildung befähigt Sie, Menschen mit intensiv- und anästhesiepflegerischen Bedarfen kompetent und professionell in der Berufspraxis zu versorgen. Angestrebt wird die Weiterentwicklung der beruflichen Handlungskompetenz sowie der für die speziellen Aufgaben in der Intensiv- und Anästhesiepflege erforderlichen Kompetenzen.

 

Fachweiterbildung Notfallpflege:

Im Zentrum der zweijährigen berufsbegleitenden Weiterbildung stehen die Ersteinschätzung und Versorgung von akut oder kritisch erkrankten Patienten, die Arbeit im Aufnahmebereich oder Schockraum, Wundversorgung und Akutdiagnostik, Überwachung der Notfallpatienten sowie Organisation und Strukturierung einer Zentralen Notaufnahme. 

 

Weiterbildung zur Leitung einer Station/eines Bereiches:

Die zweijährige berufsbegleitende Weiterbildung befähigt Sie, entsprechend dem anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse Leitungs- und Führungsaufgaben wahrzunehmen. Sie begegnen komplexen Leitungs- und Führungsaufgaben mit situationsadaptierter Handlungskompetenz. Stationsleitungen organisieren den Ablauf innerhalb einer Pflegestation. Das Koordinieren pflegerischer Maßnahmen, betriebs- und personalwirtschaftlicher Belange sowie die Qualitätssicherung gehört zu den Hauptaufgaben. 

 

Praxisanleitung: 

Die einjährige berufsbegleitende Weiterbildung fördert den Erwerb und Aus­bau der Fachkompetenzen u. a. in den Bereichen Reflexion und Begründung von Pflegehandlungen, Interaktion und Steuerung von Lernprozessen. Praxisanleiter sind direkte Kontaktpersonen für die Auszubildenden während ihrer praktischen Einsätze. Sie sorgen für eine hohe Ausbildungsqualität und für die Verknüpfung des im Unterricht gelernten mit den notwendigen beruflichen Anforderungen und legen mit den Auszubildenden Lernziele fest. Sie unterstützen damit erheblich den Erwerb von Handlungskompetenzen. Die Weiterbildung befähigt die Teilnehmer, Auszubildende pädagogisch, methodisch und didaktisch korrekt fachlich auszubilden und anzuleiten.

 

Wundexperte:

Das Seminar Wundexperte ICW® ist eine Wundschulung, die entsprechend der Richtlinien der „Initiative Chronische Wunden e. V. “ durchgeführt wird. Sie lernen Wunden fachgerecht zu beurteilen und zu versorgen sowie Beratung, Durchführung und Dokumentation präventiver Maßnahmen.

 

Hygienebeauftragte:

Die Weiterbildung Hygienebeauftragte vermittelt die für Ihren Arbeitsbereich relevanten neusten Richtlinien und Anforderungen. Sie lernen, wie sich Hygienestandards effizient umsetzen lassen. 

 

Je nach Interessensgebiet und Kariereplänen unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Auswahl einer passenden Weiterbildung.

 

Wir bilden Dich aus!

Damit der Krankenhausalltag reibungslos abläuft und alle bestens versorgt sind brauchen wir ein zuverlässiges Team. Wir vermitteln unserem Nachwuchs deshalb aktuelles Wissen, binden sie in den Klinikbetrieb ein und begeben uns mit Ihnen auf die Reise durch die Ausbildung. 

Ausbildungsberufe 

Pflegefachfrau

Pflegefachmann

Wir bieten die Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann in Kooperation mit unseren praktischen Ausbildungspartnern an. Generalistisch bedeutet, dass die bisherigen Ausbildungen in der Alten-, Gesundheits-, Kranken- und Kinderkrankenpflege zu einer komplett neuen, gemeinsamen Ausbildung zusammengefasst werden.

 

In der Pflegeschule an der Main-Klinik Ochsenfurt leben, lehren und lernen wir eine moderne und innovative Schulstruktur. Dabei gestalten die Schülerinnen und Schüler Lernprozesse aktiv mit und lernen durch ein breites Angebot an neuen Bildungstechnologien nach dem Konzept des selbstorganisierten und problemorientierten Lernens. Während der Ausbildung erwirbst du Kenntnisse und Kompetenzen in der Pflege von Menschen aller Altersgruppen und Versorgungsbereiche. Daher kannst du mit diesem, in der gesamten EU anerkannten, Berufsabschluss in allen pflegerischen Versorgungsbereichen tätig sein.

 

In der Ausbildung im Krankenhaus ist jeder Tag anders! Hier kannst du Erfahrungen sammeln und viel im medizinischen und pflegerischen Bereich lernen. Besonders motivierend ist es, wenn die Menschen wieder gesund nach Hause gehen. 

 

Im Anschluss hast du viele Weiterbildungsmöglichkeiten und kannst so Experte in einem bestimmten Bereich werden.

 

Weitere detaillierte Informationen zur Ausbildung findest du in der Stellenanzeige. Klicke dafür den Button "Zur Bewerbung"

Zur Stellenanzeige

Anästhesietechnische Assistentin

Anästhesietechnischer Assistent (ATA)

Anästhesietechnische Assistentinnen und Assistenten stehen den Ärzten und Patienten bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge von Narkosen mit ihrem Know-how zur Seite. Sie bereiten z.B. Medikamente im Rahmen der Anästhesie vor, planen anästhesiologische Maßnahmen und führen medizinischen Diagnostik durch. Sie tragen Verantwortung, benötigen umfassendes medizinisches, hygienisches und pflegerisches Wissen, technisches Geschick sowie ausgeprägte soziale Kompetenzen, um die täglichen Anforderungen im OP zu meistern. 

 

Die 3-jährige Ausbildung beginnt jährlich im September und gliedert sich in theoretischen und praktischen Unterricht welcher in Blockabschnitten erfolgt, für die theoretische Ausbildung kooperieren wir mit der Berufsfachschule ATA am Universitätsklinikum Würzburg. 

 

Nach deiner Ausbildung hast du die Möglichkeit im OP (Bereich Anästhesie) oder im Aufwachraum zu arbeiten.

Für den Ausbildungsstart September 2024 haben wir leider keine freien Ausbildungsplätze mehr. 

Operationstechnische Assistentin

Operationstechnischer Assistent (OTA) 

Medizinisches Wissen fasziniert dich und du wolltest schon immer mal einen Operationssaal von innen sehen? Dann ist die Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin / zum Operationstechnischen Assistenten vielleicht genau das Richtige für dich. Zu deinen Aufgaben gehört unter andrem das Vorbereiten von Operationen sowie die Betreuung von Patienten davor und danach. Bei chirurgischen Eingriffen stehst du in der ersten Reihe, denn du assistierst den operierenden Ärztinnen und Ärzten und reichst die gewünschten Instrumente und Materialien an. 

 

Die 3-jährige Ausbildung beginnt jährlich im September und gliedert sich in theoretischen und praktischen Unterricht welcher in Blockabschnitten erfolgt, für die theoretische Ausbildung kooperieren wir mit der Berufsfachschule OTA am Universitätsklinikum Würzburg. 

Weitere detaillierte Informationen zur Ausbildung findest du in der Stellenanzeige. Klicke dafür den Button "Zur Bewerbung"

Zur Stellenanzeige

Medizinische Fachangestellte

Medizinischer Fachangestellte (MFA)

Medizinische Fachangestellte sind wahre Allrounder, denn ihr Beruf ist der perfekte Kompromiss zwischen Büroalltag und der Arbeit am Menschen. In der Ausbildung werden dir sowohl wirtschafts- und managementbezogene als auch soziale und medizinische Inhalte vermittelt.   Die 3-jährige Ausbildung als MFA findet im festgelegten Wechsel in den Fachbereichen des MVZ statt (Rotation zwischen den Bereichen Innere Medizin, Orthopädie und Unfallchirurgie). So bekommt man einen breitgefächerten Einblick in unterschiedliche Disziplinen der ambulanten Versorgung.    Im Medizinischen Versorgungszentrum an der Main-Klinik Ochsenfurt werden Pantientinnen und Patienten mit nahezu allen Krankheitsbildern der Inneren Medizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie behandelt. Im Rahmen der ambulanten Versorgung können alle einschlägigen diagnostischen Maßnahmen ergriffen und eine Vielzahl therapeutischer Optionen genutzt werden. In Spezialsprechstunden bieten wir Termine für Fragestellungen im Bereich der Endoskopie, Kardiologie und Rheumatologie an, sowie ein umfassendes Behandlungsspektrum für die Chirurgie und Orthopädie. Darüber hinaus behandelt das MVZ in enger Abstimmung mit der Main-Klinik alle Unfallverletzten (sog. D-Arzt-Verfahren) oder andere Notfallpatienten.   Weitere detaillierte Informationen zur Ausbildung findest du in der Stellenanzeige. Klicke dafür den Button "Zur Bewerbung"

Zur Stellenanzeige

Unsere eigene Pflegeschule am Standort der Main-Klinik

In der Pflegeschule an der Main-Klinik Ochsenfurt leben und lehren wir eine moderne und innovative Schulstruktur. Dabei gestalten die Schülerinnen und Schüler Lernprozesse aktiv mit und lernen durch ein breites Angebot an neuen Bildungstechnologien nach dem Konzept des selbstorganisierten und problemorientierten Lernens.

  • Neues Schulgebäude mit modernen Lern- und Aufenthaltsbereichen
  • Fundierte Wissensvermittlung durch engagierte und berufserfahrene Dozenten
  • Einsatz modernster Medien und Bereitstellung eines kostenlosen persönlichen mobilen Endgeräts
  • Trainieren und Reflektieren von unterschiedlichen Pfl ege- und Notfallsituationen im schuleigenen Simulationsraum
  • Enge Zusammenarbeit mit den praktischen Ausbildungsbetrieben
  • Persönliche und individuelle Förderung und Betreuung
  • Möglichkeit zum begleitenden Fachhochschulstudium
  • Moderne Lernmethoden und strukturierte Praxisbegleitung
  • Unterrichtsmöglichkeit im Freien durch unser grünes Klassenzimmer
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitred diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitred diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitred diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitred diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitred diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitred diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitred diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore.

Was wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten

Als Arbeitgeber möchten wir ein verlässlicher Partner in Ihrem Berufsleben sein. Wir bieten Ihnen nicht nur eine familiäre Atmosphäre und einen ehrlichen wie rücksichtsvollen Umgang miteinander, sondern auch eine attraktive Vergütung und viele Zusatzleistungen.

 

  • Wir folgen den Tarifstrukturen des Öffentlichen Dienstes.
  • Wir kümmern uns um Ihre Rente und bieten Ihnen eine attraktive, rein arbeitgeberfinanzierte, zusätzliche Altersversorgung an. 
  • Wir bieten Ihnen Flexibilität für berufliche Auszeiten, Weiterbildungen und vorzeitigen Renteneintritt.

Noch mehr Benefits wie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, den Betreuungskostenzuschuss für Kinder und zahlreiche weitere finden Sie auf unserer Hauptseite des Karriereportals:

Filter zurücksetzen

Sie haben Fragen?

Wir nehmen uns Zeit für Sie.

Linda Kretschmer

Assistenz der Geschäftsführung

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen rund um die Main-Klinik als Arbeitgeber

Elisabeth Flury

Organisationsentwicklung

Ihre Ansprechpartnerin für alle Pflegeberufe sowie Ausbildung und Praktika (Erreichbar von Dienstag - Donnerstag)

Hallo, mein Name ist Edmund Auer, ich bin die Stationsleitung unserer Zentralen Notaufnahme (ZNA). Unser Aufgabenbereich ist ja von Natur aus ein recht spannender und oft unvorhersehbarer, was von unserer Seite ein hohes Maß an Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Kooperation erfordert. 

 

Mir persönlich hat aber gerade das immer sehr viel gegeben und mich in der professionellen sowie auch in der persönlichen Entwicklung enorm weitergebracht. Nachdem ich 2014 nach gut 10 Jahren "Abstinenz" von der Krankenpflege in der Main-Klinik als Wiedereinsteiger angefangen habe, fühle ich mich dem Haus und seinem familiären Ambiente sehr verbunden. 

Edmund Auer

Pflegerischer Leiter Zentrale Notaufnahme

Hallo, ich bin Monika Rabenstein, seit 7 Jahren leite ich die Station 3 der Main-Klinik. Auf meiner Station befindet sich ein bunter Mix von Fachbereichen, die das Arbeiten besonders abwechslungsreich und interessant machen. Unser Blick auf die Patienten bleibt dadurch offen für all seine Leiden. Das Zusammenarbeiten über alle Fachrichtungen hinweg, verleiht meiner Station eine besondere Atmosphäre. 

Monika Rabenstein

Leitung Station 3

Hallo, mein Name ist Nicole Andreß, ich bin die Stationsleitung der Station 2.  Unser Aufgabenbereich ist sehr vielseitig  und abwechslungsreich und fordert ein hohes Maß an Flexibilität und Individualität. Auch das Arbeiten mit Chemo Produkten ist eine Herausforderung.  Mir persönlich macht gerade die Herausforderung mit komplexen und vielseitigen Aufgabenbereichen sehr viel Spaß und hat mich in meinem professionellen Umgang damit sehr weitergebracht. Ich kam direkt nach meinem Examen 2012 an die Main Klinik und bin seit dem auf dieser Station tätig.

Selbst nach 11 Jahren macht mir das Arbeiten hier im Haus noch sehr viel Freude, seit 6 Jahren bin ich die Leitung dieser Station.

Ich liebe die familiäre Zusammenarbeit in den unterschiedlichen Disziplinen. Wünsche meine Mitarbeiter/in liegen mir sehr am Herzen und werden meistens umgesetzt, um ein motivierendes Arbeitsklima zu schaffen

Nicole Andreß

Leitung Station 2

Hallo mein Name ist Susanne Saemann und ich bin seit vielen Jahren Stationsleitung der Station 01 und damit auf einer der internistischen Abteilungen in der Main-Klinik. Um der Führungsaufgabe gewachsen zu sein habe ich eine Weiterbildung zur pflegerischen Leitung einer Station gemacht und später noch eine Zusatzqualifikation Leadership im Gesundheitswesen an der FH in Ansbach.  

Susanne Saemann

Leitung Station 1 & Pflegekoordinatorin

Hallo, mein Name ist Natalia Kling, ich bin seit 2017 Stationsleitung der interdisziplinären Intensivstation und der Anästhesiepflege in der Main- Klinik. Gemeinsam mit meinen Kollegen bin ich für die anästhesiologische Versorgung der Patienten während laufender Operationen und der Nachbetreuung im Aufwachraum zuständig.

Natalia Kling

Leitung Intensivstation

Hallo, mein Name ist Elisabeth Flury, ich bin Pflegefachkraft und habe in der Main-Klinik Ochsenfurt viele Jahre als Stationsleitung gearbeitet. Inzwischen bin ich im Bereich der Verwaltung (Organisationsentwicklung) tätig. Ich betreue pflegerelevante Projekte, bin für Personalentwicklung und –einstellungen zuständig und bin somit Ihre erste Ansprechpartnerin wenn es um einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz im Bereich der Pflege geht.

Elisabeth Flury

Ihre erste Ansprechpartnerin im Bewerbungsprozess

Hallo, mein Name ist Carina Völker, ich bin gelernte MFA und Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen. Ich arbeite seit vielen Jahren an der Main-Klinik Ochsenfurt und bin leitende Assistenz der Chefärzte Innere Medizin und ärztlichen Direktion. Zu meinem Aufgabengebiet neben der Funktion als rechte Hand der Chefärzte zählt auch das Betreuen der verschiedenen Funktionsbereiche der Inneren Medizin, wie z.B. MVZ Innere, Funktionsdiagnostik, ärztlicher Schreibdienst, Archiv und das Sekretariat Innere Medizin. Ich bin Ihre Ansprechpartnerin zum Thema MFA-Ausbildung und MFA- Stellenangebote.

Carina Völker

Leitung Chefarzt Sekretariat 

Innere Medizin

Es ist faszinierend, anstrengend und wunderschön zu gleich. In der Schule werden viele verschiedene Themen auf spannende Art und Weise beigebracht. Ich sitze nicht meine 8 Stunden im Unterricht ab, sondern ich darf mich selbst oder im Team über Projektarbeiten oder über praktische Tage in meinen Lernfortschritt mit einbringen. Der Orientierungseinsatz hat mich vollkommen umgehauen. Ich wurde auf der Station aufgenommen, wie in einer Familie. Mir wurde viel beigebracht und ich durfte mich selbst in den Beruf und in den Alltag auf Station mit einbringen. Der Alltag ist abwechslungsreich und kein Dienst ist wie der andere.  

 

Ich würde die Main-Klinik jederzeit wieder als Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber wählen. Hier darf ich meine Ausbildung vollkommen mitgestalten. Ich kann Ideen und Vorschläge aus Projekten mit einbringen, die nicht nur in der Schule bleiben, sondern auch dem Geschäftsführer Herrn Schell vorgestellt werden. Man wird hier nicht wie ein typischer Pflegeschüler behandelt. Man wird ausgebildet und als Mensch gesehen. 

Marina Prust

Ausbildung zur Pflegefachfrau | 1. Ausbildungsjahr

Ich bin 2021 zur Main-Klinik in den Springerpool gewechselt. Hier kann ich Familie und Beruf optimal vereinbaren. Was mir auch gut gefällt ist, dass ich auf allen Stationen eingesetzt werde und ich somit Einblicke in alle Fachrichtungen habe. 

Sabine Münch

Pflegekraft im Springerpool

Sehr gut!
Alles ging sehr gut. Natürlich ist es ein bisschen weit weg von meinem Wohnort, aber es ist leicht, nach Ochsenfurt zu kommen. Ein virtuelles Vorstellungsgespräch ist auch eine Option, obwohl ich denke, dass man sich vor Ort persönlich besser kennenlernt.
Bewerber-Feedback vom 25. April 2024
Azubis Willkommen
Ich war sehr aufgeregt, aber während des Gespräches hat sich das gelegt, weil ich mich wirklich wohl fühlen konnte. Nachdem mir das Praktikum schon so gut gefallen hat, würde ich mich wirklich freuen hier meine Ausbildung machen zu dürfen.
Bewerber-Feedback vom 19. April 2024
sehr nettes Gespräch
Es kam mir persönlich nicht wie ein typisches Vorstellung vor, sondern mehr wie ein harmonisches Gespräch.
Bewerber-Feedback vom 14. März 2024
Alles top!
Ich fande das Gespräch sehr angenehm und auf der gleichen Augenhöhe. Ich freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit
Bewerber-Feedback vom 5. März 2024
Intensivstation
Das Vorstellungsgespräch hatte einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Besichtigung der betreffenden Abteilung und Teile des Hauses wurden zeitnah, freundlich und mit ausführlicher Erklärung vorgestellt. Ein Probearbeitstermin wurde angesprochen und eine Kontakttelefonnummer ausgehändigt.
Bewerber-Feedback vom 27. Februar 2024
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz
Ich war/ bin sehr zufrieden mit dem gesamten Bewerbungsprozess.
Bewerber-Feedback vom 16. Februar 2024
Top
Sehr schnelle Rückmeldung und Antworten per Mail, sehr freundlich im Gespräch, 5/5 Sterne
Bewerber-Feedback vom 16. Februar 2024
Nicht alltägliches Gespräch!
Für alle Beteiligten sicher kein alltägliches und einfaches Bewerbungsgespräch, außergewöhnliche Umstände, SUPER wertschätzendes Gespräch, super Vorbereitung, man hat sich Gedanken gemacht zum Thema, konstruktive Vorschläge, Lösungen und Hilfen angeboten, Ängste und Bedenken berücksichtigt und wahrgenommen, rundum sehr sehr gelungen!!! Besser konnte es für mich nicht gehen!
Bewerber-Feedback vom 4. Februar 2024
Tolles, informatives und sympathisches Gespräch
Das ganze Bewerbungsverfahren ist vorbildlich verlaufen! Der persönliche Kontakt wurde sofort hergestellt und das Vorstellungsgespräch verlief sehr informativ und einem sehr ruhigen und harmonischen Setting. Als Bewerber fühlte man sich wertgeschätzt! Im Anschluss fand ein weiterer persönlicher Kontakt statt, der auch nochmal sehr empathisch verlaufen ist! Tolles Team mit einer super tollen Einrichtung!!!
Bewerber-Feedback vom 26. Januar 2024
Assistenz in der sterilisation
Ich war sehr gut beraten und würde sehr freundlich empfangen, ein ganz dickes Lob an Frau D., auch für das ausführliche Gespräch.
Bewerber-Feedback vom 24. Januar 2024
Auszug aus 62 Bewertungen